Viele sagen einem nur etwas über die schönen Seiten des Job. Aber natürlich gibt es auch hier Nachteile.

Ich muss eine Einnahmen und Überschussrechnung machen oder machen lassen. Ist zeitlich ein Aufwand oder kostet Geld.

Ich muss Equipment schleppen. Nicht immer ist Hilfe da und dann geht es noch Treppenstufen hoch und runter. Mit einem 40 Kilo Subwoofer keine ungefährliche Sache. Egal ob allein oder zu zweit. 

Auto Abends einräumen, vor Ort ausräumen und aufbauen, wieder abbauen, einräumen und heimfahren. Dann wieder alles ausräumen. Das kann je nachdem wie lange man unterwegs war sehr hart sein.

Ich suche den Weg zur Location? Im Wald, abseits gelegen? Sperrungen von Straßen oder mein Navi kennt die Adresse nicht? Überraschend Stau auf der Hinfahrt? Das ganze kostet vor allem Zeit, erzeugt Stress und die Kunden werden unruhig wenn so etwas passiert. Kommt zum Glück extrem selten vor, aber es ist unangenehm, vor allem wenn man als DJ noch über eine Vermittlungsfirma beauftragt ist. 

Darum immer vorbereiten, informieren und vorher schon die Adresse prüfen. Höhere Gewalt ist natürlich nicht planbar und passiert natürlich auch Star DJ‘s.

Weniger Zeit für die Familie. Klar, jedes Unternehmen braucht Zeit. Wenn deine Freundin, Frau nicht dahinter steht, wird es auf die Dauer nicht funktionieren, den sie muss dir die Zeiträume geben damit du dich erholen kannst. Sie macht dir vielleicht dein Frühstück Sonntags und hilft dir das es einem wieder gut geht.

Familie geht vor.

Nichts mit Feiern gehen am Samstag, Ruhe und Erholung am Sonntag.

Wenn du als DJ gebucht bist feierst du dort wo du gebucht bist. Somit verdienst du Geld und hast somit keine Zeit für Freunde. Lege dir deine Freiräume für deine Freunde. Natürlich auch fur dich selbst. Am Sonntag morgen kommst du nach Hause, dann wird erst mal ca. 7 Stunden geschlafen. Mache dann etwas mit deiner Familie. Den dann erholst du dich auch selbst.

Dein Unternehmen kennt keine Ausreden oder ein Aufschieben von Tätigkeiten. Um etwas erreichen zu können musst du auch was für dein Unternehmen machen. Dies heißt auch hart zu sein und den Spaß hinten an zu stellen. Es gibt keine Entschuldigungen. Wenn du etwas heute nicht machst, kommt morgen nochmal etwas dazu und das immer so weiter.

Somit muss ich Zeit aufwenden auch wenn ich das nicht möchte. Setze dir aber trotz allem Grenzen. Entweder dein Körper sagt irgendwann Stop oder dein Kopf sagt es reicht.

Ohne Partner bin ich nichts. Was macht man wenn man krank ist und gebucht ist? Was passiert wenn auf dem Gig das Equipment ausfällt? Es sollte einem schnell klar werden das man alleine schlecht da steht.

Gäste drehen durch. Auch diese Fälle gibt es. Betrunkene Gäste stolpern gegen das Equipment, man wird angemeckert oder sogar bedroht. Kommt auch extreme selten vor, aber es ist mir selbst schon passiert. Grundsätzlich sollte man Lösungen dafür haben und am besten mit dem Inhaber oder den Kunden die einen gebucht haben darüber sprechen.

Je nach dem muss man vielleicht zu harten Mitteln greifen und die Polizei rufen oder zusammen packen. Das sollte man aber nur als letztes Mittel machen. Aber auch solche schwere Entscheidungen müssen manchmal getroffen werden.

Musik kaufen statt illegal laden. Den du verdienst durch die Musik dein Geld. Also unterstütze auch die Künstler damit sie weiter Musik produzieren können.

Dies sollte einem klar sein wenn man als Event DJ anfängt.

Ich hoffe hier sieht man auch mal das es durchaus auch hart sein kann als DJ. Das sollten gerade Neueinsteiger beachten.